Bacardi
design by

Pics online

Die Pics von London und Frankreich sind endlich online, nachdem sich einige darüber "beschwert" haben, dass ich keine Bilder/Fotos auf meiner HP habe... ^^

[Marty (09:30 PM):
du solltest ma bissl text von deiner seite entfernen und den platz für bilders nehmen
Marty (09:30 PM):
da sind nuuuuur krakeleien drauf]

Aber immerhin habt ihr jetzt auch was zu gucken. ^^
--> Links "Pics London & Frankreich"
12.11.06 22:29


Die Berichte von den restlichen London-Tagen werden noch folgen. Nur dauert das noch ein wenig - sowas braucht seine Zeit, wenn's einigermaßen okay werden soll. ^^ Ich hoffe, ihr seid mir nicht allzu böse...

Liebe Greetz von Carmen
21.10.06 22:40


London rocks! (Teil 3)

Der Mittwoch begann mit einem "Morning? - Okay, thank you!" - Mareike, die ihr Bett am nächsten beim Telefon hatte und uns freundlicherweise das Aufstehen erspart hat. ^^ Wie schon am Vortag gingen wir in freudiger Erwartung auf das leckere Frühstück (habe ich schon erwähnt, dass ich manchmal ironisch bin?) und nach einem kurzen Stop in unserem Zimmer Richtung Bahnhof - diesmal war Shakespeare an der Reihe.
Unser lustiger Leiter Jeff hatte einen Humor à la Mr. Bean, und er hat uns ein wenig über's Globe erzählt. Durch die Exhibition durften wir auch laufen - ich frage mich immer noch, warum die einen künstlichen Baum um Raum aufgestellt haben. Spaß hatten wir an der Magnettafel, an der man sich Sätze mit "Shakespeare-Wörtern" zusammenbasteln konnte. Wir waren echt kreativ dabei.
Die meisten waren schon zu diesem Zeitpunkt verschwunden. Nur ein paar von uns haben noch den darauffolgenden Rundgang zum Sir Francis Drake Ship (Golden Hinde) und zur Southwark Cathedral mitgemacht. Man musste doch tatsächlich in einer Kirche zwei Pfund bezahlen, damit man Fotos machen durfte. Ratet doch mal, wieviele das von uns gemacht haben...
Danach haben wir uns schweren Herzens von unseren Lehrerinnen getrennt und sind zu fünft (wir vier Mädels und Tobias) nach Harrod's gefahren. Einfach faszinierend, dieses riesige Einkaufshaus - und teuer natürlich. Als wir irgendwann mal in der ersten Etage waren, ist Janik zu uns gestoßen. Nach der Elektronik-Abteilung (neueste HiFi-Geräte und Plasma-Fernseher ^^) kam für mich der interessanteste Teil des ganzen Gebäudes: die Buchabteilung. Während ich in aller Seelenruhe vor mich hingestöbert habe, sind die anderen schonmal weitergegangen. Nach einiger Zeit (fragt mich nicht, wie lange ich vor den Regalen gestanden habe ^^") kamen Mareike und Janik und meinten, ich solle doch mal endlich zu den anderen kommen. Ich habe wohl zu sehnsüchtig auf die Regale gestarrt - jedenfalls wurde ich dazu gezwungen (welch ein Sakrileg!), mit ihnen zu kommen. Ich wollte ja gar nicht mehr sooo lange dableiben... *seufz*
29.10.06 18:16


London rocks! (Teil 2)

Jaja, das tolle Telefon, von dem wir morgens um sieben *muffel* geweckt wurden... Mehr oder weniger jedenfalls. Ahnungslos stellte ich die Uhrzeit meines Weckers auf die Londoner Zeit und anschließend den Alarm (anders kann man das bei meinem Wecker nicht nennen^^) auf sieben Uhr. Was ich nicht wusste: Die Uhrzeit hatte sich in der Nacht wohl wieder auf die deutsche Uhrzeit ausgerichtet, und somit wurden wir alle "liebevoll" von einem "zarten, kaum hörbaren" Geräusch geweckt - um sechs Uhr... ups! ^^"
Das Frühstück (wofür wir erst in das andere Gebäude und dann in den Keller laufen durften) war... passabel. Mandarinen, die nicht so ganz nach Mandarinen schmecken wollten, das gleiche mit den Äpfeln, stets etwas angebrannter Toast, labberiges Croissant, welches man toasten konnte (die Unterseite war danach manchmal ganz schwarz ^^), Müsli, welches ziemlich schnell in der Milch aufweichte... Einfach herrlich.
Der erste Punkt am Dienstag im Tagesplan war das Gerichtsgebäude Old Bailey's. Wer erinnert sich an meine Worte "(...) Ganz besonders freue ich mich auf Old Bailey's (...)? Vergesst sie! Nach einer halben Stunde des Wartens ("ihr dürft bei einem Mordprozess zusehen!") pflanzten wir unsere Allerwertesten auf die Zuschauertribüne und folgten dem unglaublich langweiligen Prozess, der sich eher mit Feuer, Brandursachen oder so etwas beschäftigte - fragt mich nicht; nach einer Weile habe ich angefangen, Agatha Christie zu lesen. Aber es kam der Zeitpunkt, da waren selbst die Lehrerinnen gelangweilt, und so huschten wir alle still und heimlich hinaus. ^^ Selbst Frau Schädiger hat sich später darüber lustig gemacht: "Brennt ein Stück Papier, wenn man ein brennendes Streichholz darunter hält?? Also so etwas habe ich ja noch nicht erlebt..." ^^
In Grüppchen haben wir uns dann in London verteilt. Ich bin mit einigen ins Tate Modern gegangen. Die Bilder und Filme waren ja ganz interessant, aber oft habe ich nur einen kurzen Blick auf die Bilder geworfen und bin dann weitergegangen - so interessant war es dann auch nun wieder nicht. ^^"
Wieder draußen angelangt, bin ich mit Christopher und Simon (hört nie auf hungrige Männer, wenn ihr in London seid und ein Restaurant finden wollt! ) umhergeirrt. Irgendwann und irgendwie (ich habe leider nicht auf meine weibliche Intuition gehört) haben wir dann Subway gefunden. Danach war Treffen mit dem ganzen Kurs vor Saint Paul's Cathedral angesagt, um dem Evensong zu lauschen. Klasse fand ich, dass wir fast direkt beim Pfarrer und beim Chor standen. Allerdings war die Messe etwas eigenartig gestaltet (das war schließlich das erste Mal, dass ich in eine englische Kirche gegangen bin) und zudem auch noch langweilig. Immerhin habe ich mir das nicht so anmerken lassen - nicht wahr, Sven? ^^
Das Highlight des Tages war definitiv der Ripperwalk! Der schien zwar durch ganz London zu gehen, und danach fühlten sich meine Beine auch entsprechend an, aber dafür hat man sehr viel über Jack the Ripper erfahren - von Dickie Dover, unserem Führer. ^^
Wie schon am Montag sind wir glücklich und freudestrahlend im Hotel angekommen... Okay, okay, nicht ganz über's ganze Gesicht grinsend. Aber fast. Es wurde noch etwas herumgealbert, Karten gespielt, geredet - und dann sind uns auch allmählich die Äuglein zugefallen. ^^
10.10.06 21:33


Die Studie hat ergeben: London rocks! (Teil 1)

Was soll man dazu sagen? Vielleicht: Die Woche in London war einfach nur geil! Montag fing es ja schon gut an: erst einmal laaaange ausschlafen, da unser Flug (Air Berlin mit einer Fokker 100) erst um 15.05 Uhr (Düsseldorfer Zeit) abging. Am Flughafen haben wir dann unsere T-Shirts bekommen: Name und Zahl (Ich hatte die 7) plus "London 2006" auf der Vorderseite, "Now can come what wants" neben dem Big Ben auf der Rückseite. Allerdings hat es mich dann schauern lassen als ich ein paar Leute von irgendeiner anderen Klasse mit folgender T-Shirtaufschrift sah: "Mathe macht glücklich". *kopf schüttelt*
Der Flug dauerte etwa eine Stunde (man hat sich dann noch ein müdes Lächeln über die Londoner Ortszeit abgerungen: 15.20 Uhr), und anschließend durften wir einige Zeit auf unseren Bus warten. Aber am frühen Abend kamen wir glücklich und freudestrahlend in unserem Hotel an. Das Mowbray Court Hotel bestand aus zwei nicht allzu hohen Häusern: die Rezeption, Hotelbar und ein paar Zimmer in einem - der andere Teil lag zwei Häuser weiter. Schon etwas ungeschickt, wenn dazwischen noch ein anderes Hotel liegt. Aber egal, dafür war unser Zimmer in Ordnung. Nicht gerade die Präsidenten-Suite, aber immerhin genügend Betten für uns vier Mädels (Mareike, Marie, Yvonne und ich), eine Dusche mit warm Wasser, Heizung, Fenster (wir waren übrigens "Kellerkinder") und ein Fernseher mit sage und schreibe acht Programmen (andere hatten nur fünf ^^).
Gleich am ersten Abend wollte Frau Schädiger großes Programm machen - daraus wurde dann nur ein kleiner Rundgang zum Big Ben, Westminster Abbey, an der Downing Street vorbei und Endstation Trafalgar Square. Danach wurden wir alle entlassen, um ein geeignetes Restaurant für unser Abendessen zu finden. Wir vier (ratet mal, wen ich meine) haben auch ein ganz exklusives gefunden: McDonald's. Mal so ganz nebenbei: wir haben uns fast die ganze Woche von dergleichen ernährt - wie sehr ich mich doch auf ein gesundes und von den Preisen her erschwingliches Essen daheim gefreut habe!

So weit, so gut, heute steht Familiengeburtstag auf dem Plan, also schreibe ich später weiter. ^^
5.10.06 14:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]